10. 11. 2022

Wie kreative Köpfe unser Essen neu denken

Geht Fertigpesto auch gesünder? Was essen Veganer zu ihrem Seitan-Braten? Und wie schafft es der Blutwurzlikör in die angesagten Bars? Die innovativsten und interessantesten Start-ups aus der Kulinarik treffen sich vom 30. November bis 04. Dezember auf der FOOD & LIFE in München und zeigen ihre neuesten Produkte.


Die Ansprüche an das, was vor uns auf dem Teller liegt, wachsen stetig: Es soll nicht nur schmecken und satt machen, es soll selbstverständlich auch gut für uns sein und am besten auch gut für die Umwelt. So viele kreative Start-ups denken die Ernährung neu, dass die Präsentationsfläche für sie auf der FOOD & LIFE dieses Jahr sogar vergrößert worden ist. Für die kleinen Unternehmen bedeutet der Stand in der „FOOD START.up Area“ nicht nur Sichtbarkeit, sondern auch eine große Chance. Sie konkurrieren um den Newcomer-Award, der per Publikums-Voting vergeben wird. Der Gewinner bekommt ein Medienpaket von Ego-FM im Wert von 3.000 Euro und ein Produktentwicklungscoaching vom Food Startup Inkubator in Weihenstephan.

Das Start-up Der Fredel etwa hat schon beim Vorgänger-Wettbewerb „FoodNextGen 2022“ im Rahmen des Food Startup Campus überzeugt und damit einen Stand auf der FOOD & LIFE gewonnen[1]. Die Idee von Gründer Jamie Eckermann, Koch von Beruf und Vater von vier Kindern, ist so einfach wie genial: Statt sie in ein Glas abzufüllen, schockfrostet er Pesto und andere, leckere Saucen wie Koriander-Chimichurri oder Walnuss-Creme und vertreibt sie in Recycling-Vakuumbeuteln. Dadurch brauchen die Saucen viel weniger Öl und mehr gesunde Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

Cravy Foods hingegen hat eine Lösung für Veganer gefunden, denen es nach herzhaften Feiertagsgerichten gelüstet, wie sie bei Oma auf den Tisch kamen. Eine vegane Rotweinsauce, ähnlich einem Bratenjus, die ohne tierische Bestandteile auskommt und auch sonst ohne zweifelhafte Inhaltsstoffe. Selbst der Alkohol des Rotweins ist schon verdampft. Mit der Sauce verwandelt sich jedes Essen sofort in Comfort Food – einem Kartoffelknödel steht die Sauce ebenso gut wie einem Seitan-Steak. Und Gründerin Alina Demke arbeitet an weiteren Saucen, die ihrem dunklen Jus in nichts nachstehen sollen.

Blutwurzlikör, wer trinkt denn sowas? Das Getränk mit zweifelhaftem Ruf wieder salonfähig zu machen ist die Absicht der „EMES UG“ mit ihrem Bibawurz: Auf Blutwurz basierend – einer krautigen Pflanze, die den Namen von ihrem blutroten Saft hat –, ist der Likör mit 20 anderen Zutaten verfeinert und erhältlich in drei verschiedenen, schicken Versionen. In der 30-Prozentigen Variante mit feiner Zitrusnote eignet sich der Bibawurz auch gut zum Aperitif-Mixen.

Außerdem warten in der „FOOD START.up Area“ darauf, entdeckt und probiert zu werden: Fleisch, das kein Fleisch ist, Fleisch, das nur zur Hälfte Fleisch ist, Süßigkeiten, die gesund sind, raffinierte Dressings, fermentiertes Biogemüse, handwerklich hergestellte Gins und Brandys, Limonaden und Eistees. Bei der Ideenvielfalt ist garantiert für jeden etwas Spannendes dabei. Weitere Informationen über die teilnehmenden Start-ups unter food-life.de/ausstellerverzeichnis.

Neue Halle, neuer Eingang

Die FOOD & LIFE findet ab diesem Jahrin der Halle A4 auf dem Messegelände München statt. In den benachbarten Hallen A5, A6, B5 und B6 zeigt die parallel stattfindende Heim+Handwerk, die Messe für Wohnen und Einrichten, vielfältige Inspirationen für die eigenen vier Wände. Beide Messen sind vom 30. November bis 04. Dezember 2022 täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr geöffnet und über den Eingang Ost zu erreichen. Tickets kosten 15 Euro (bzw. 9 Euro mit Ermäßigung für z.B. Schüler, Studenten und Rentner) und sind online erhältlich: food-life.de/tickets. Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben freien Eintritt. Ermäßigte Nachmittagstickets gibt es ab 15:00 Uhr für 7 Euro.

Weitere Informationen unter www.food-life.de und www.heim-handwerk.de.

 


[1] Der Food Startup Campus wird von StartinFood organisiert und fand am 29. September 2022 in Freising statt. Weitere Informationen unter https://foodstartupcampus.de/


Dateien zum Download

Bilder zum Download

© Abdruck der Fotos und Grafiken zu redaktionellen Zwecken kostenfrei unter Angabe der Quelle und des Bildnachweises.

  • Besonderes Highlight in diesem Jahr: Das Start-up-Produkt, das das Messepublikum am meisten begeistert, erhält den FOOD & LIFE NEWCOMER AWARD, der gemeinsam mit StartinFood verliehen wird (Foto: GHM)

  • Alina Denke, Gründerin von Cravy Foods, stellt ihre neue vegane Bratensauce vor (Foto: Cravy Foods)

  • Die Idee von Jamie Eckermann (links), Gründer des Start-ups Der Fredel: Statt sie in ein Glas abzufüllen, schockfrostet er leckere Pesto und Saucen. Dadurch brauchen die Saucen viel weniger Öl und mehr gesunde Inhaltsstoffe bleiben erhalten (Foto: GHM)

     
Weitere Fotos »

Links


Instagram
YouTube

  • Drucken
  • Nach oben