25. 10. 2022

FOOD & LIFE lädt zur kulinarischen Entdeckungsreise ein

Ideen aus der Food-Gründerszene, gesunde Nahrungsmittel und vor allem hochwertige Delikatessen, die regional und handwerklich produziert werden: Die FOOD & LIFE stellt vom 30. November bis 04. Dezember 2022 in der Halle A4 des Messegelände München kulinarische Schätze vor.


Eine Bratensauce ganz ohne tierische Inhaltsstoffe, ein frisches Pesto in neuer tiefgekühlter Form, ein Gin-Rosé aus Beeren oder ein seltenes Speiseöl, das aus der Drachenkopf-Pflanze gewonnen wird: Wer vom 30. November bis 04. Dezember 2022 auf der FOOD & LIFE schlendert, bekommt einen guten Eindruck von den aktuellen Food-Trends und Marktneuheiten. Dabei spielen Erzeugnisse aus regionaler Herstellung und heimische Zutaten die Hauptrolle. Bühnenvorträge, Kostproben und Rezeptideen runden das Angebot der Food-Start-ups, Manufakturen, Lebensmittelhandwerker, Kaffeeröster, Winzer und Bierbrauer auf der Messe ab.

Kreative Gründerszene präsentiert ihre Ideen

Mit der „FOOD START.up Area“ zeigt die FOOD & LIFE, dass immer mehr Start-up-Ideen aus der Nahrungsmittelbranche kommen und für einen stetig wachsenden Markt sorgen. An den fünf Messetagen gibt es entsprechend interessante Gründer aus Deutschland, die sich und ihre Neuheiten vorstellen. Ob klimafreundlich, nachhaltig oder pflanzenbasiert: Bewusstes Essen ist ein Megatrend in der Ernährung[1] und wird auf der FOOD & LIFE erlebbar. Gründerin Alina Demke zum Beispiel wollte schon immer die hausgemachte Bratensauce ihrer Oma komplett ohne tierische Bestandteile nachkochen. Monatelang hat sie an der Rezeptur gefeilt, bis die dunkle Jus die perfekte Konsistenz und gewünschte Raffinesse erhalten hat. Die pflanzliche Rotweinsauce passt besonders gut zu herzhaften Gerichten und Beilagen. Auch Jamie Eckermann, Koch von Beruf, hat sich eine neue Idee einfallen lassen: ein tiefgefrorenes Pesto in Tabs-Form, das – ganz anders als herkömmliches Pesto aus dem Glas – wie frisch und hausgemacht schmeckt. Wer sich von den vielfältigen Ideen der Gründerszene überzeugen lassen möchte, kann die Produkte auf der FOOD & LIFE probieren.

Newcomer-Award für Food-Start-ups

Zudem wird auf der FOOD & LIFE der NEWCOMER AWARD für Food-Start-ups verliehen. Im Rahmen des Awards können die Besucher vor Ort für ihren Favoriten abstimmen und so eines der ausstellenden Start-ups unterstützen. Der Gründer mit den meisten Stimmen erhält den Award, der am Samstag, 03. Dezember feierlich verliehen wird. Mitmachen lohnt sich auch für die Besucher, denn unter allen, die ihre Stimme abgeben, werden zehn Probierpakete mit Kostproben der teilnehmenden Aussteller verlost.

Heimisches Superfood: die neuen Vitamin-Booster

Warum auf weit angereiste Lebensmittel zurückgreifen, wenn hierzulande Gemüse, Obst und Getreide wachsen, die genauso viel Potenzial wie exotische Superfoods haben? Lokale Landwirte und Händler bieten zahlreiche heimische Alternativen an, die reich an wertvollen Inhaltstoffen sind – wie etwa die Bliesgau Ölmühle aus dem Saarland. Die Manufaktur hat sich ganz dem Anbau und der Herstellung heimischer und seltener Speiseöle verschrieben. Zu ihrem breiten Sortiment gehört das Drachenkopf-Öl, das reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist und sich hervorragend für Salate, zum Verfeinern von gedünstetem Gemüse oder auch zur Herstellung von Dips eignet. Weitere heimische Superfoods gibt es bei den Ausstellern der FOOD & LIFE, unter anderem bei den Manufakturen, die sich unter dem Dach des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten auf der Messe präsentieren.

Schlaraffenland an fünf Tagen

Insgesamt rund 170 Betriebe stellen sich und ihre genussreichen Erzeugnisse auf der diesjährigen FOOD & LIFE vor. Käsereien informieren über die Besonderheiten der Käseherstellung aus Heu- oder Rohmilch, erklären die unterschiedlichen Reifezeiten und geben Aufbewahrungstipps. Winzer verraten, warum deutsche Weine mit französischen und italienischen mithalten können. Bierbrauer, Gin- und Whiskyhersteller machen anschaulich, inwiefern lokale Zutaten die Geschmacksträger ihrer Erzeugnisse sind. Abgerundet wird das Messeangebot mit Spezialitäten aus Österreich, Italien, Griechenland und der Schweiz, die Lust auf Urlaubsküche daheim machen.

Neue Halle, neuer Eingang

Die FOOD & LIFE findet ab diesem Jahrin der Halle A4 auf dem Messegelände München statt. In den benachbarten Hallen A5, A6, B5 und B6 zeigt die parallel stattfindende Heim+Handwerk, die Messe für Wohnen und Einrichten, vielfältige Inspirationen für die eigenen vier Wände. Beide Messen sind vom 30. November bis 04. Dezember 2022 täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr geöffnet und über den Eingang Ost zu erreichen. Tickets kosten 15 Euro (bzw. 9 Euro mit Ermäßigung für z.B. Schüler, Studenten und Rentner) und sind online erhältlich: food-life.de/tickets. Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben freien Eintritt. Ermäßigte Nachmittagstickets gibt es ab 15:00 Uhr für 7 Euro.

Weitere Informationen unter www.food-life.de und www.heim-handwerk.de.

 


[1] „Trendreport Ernährung 2022“ von NUTRITION HUB und dem Bundeszentrum für Ernährung (BZfE)


Dateien zum Download

Bilder zum Download

© Abdruck der Fotos und Grafiken zu redaktionellen Zwecken kostenfrei unter Angabe der Quelle und des Bildnachweises.

  • Die „FOOD START.up Area“ präsentiert kreative Gründer und ihre neuen Ideen (© GHM)

  • Die FOOD & LIFE stellt vom 30. November bis 04. Dezember 2022 in München kulinarische Schätze und die Menschen dahinter vor (© GHM)

Weitere Fotos »

Links


Instagram
YouTube

  • Drucken
  • Nach oben