07.12.2017

So vielfältig schmeckt München

Vom 29. November bis 3. Dezember 2017 zeigte sich das Messegelände München von seiner leckersten Seite: 312 Aussteller aus 15 Ländern luden ein, ihre kulinarischen Spezialitäten zu entdecken. In den Genuss kamen rund 130.000 Besucher, die das Messeduo Heim+Handwerk und FOOD & LIFE besuchten. 86,3 Prozent der Messebesucher vergaben für das gezeigte Angebot Topbewertungen.


Vom 29. November bis 3. Dezember 2017 zeigte sich das Messegelände München von seiner leckersten Seite: 312 Aussteller aus 15 Ländern luden ein, ihre kulinarischen Spezialitäten zu entdecken. In den Genuss kamen rund 130.000 Besucher, die das Messeduo Heim+Handwerk und FOOD & LIFE besuchten. 86,3 Prozent der Messebesucher vergaben für das gezeigte Angebot Topbewertungen. 

Zu den diesjährigen Highlights zählten die Kochshows der regionalen Spitzenköche und die neue „FOOD START.up Area“, auf der kleine Manufakturen aus ganz Deutschland ihre frischen Ideen vorstellten. „Transparenz, Nachhaltigkeit und die Qualität der verwendeten Zutaten waren wichtige Kaufkriterien bei den Besuchern. Das Interesse, sich vor Ort mit den Produzenten auszutauschen, Tipps von Profiköchen zu erhalten und das Wissen in Workshops auf der Messe zu erweitern, war enorm“, berichtet Madlen Bürge, Projektleiterin der FOOD & LIFE. „Mit dem neuen Hallenkonzept der Messe konnten wir die Produkte nach Angebotsbereichen besser bündeln und somit den Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern fördern.“ 

So stießen die praktischen Tipps und das Beratungsangebot der neuen Aktionsflächen „Best Steak“, „Genusswerkstatt Bayern“ und „Kaffeehaus München“ auf sehr positive Resonanz. WILDKAFFEE aus Garmisch-Partenkirchen, Stammaussteller der FOOD & LIFE, berichtet zum Beispiel von einer der erfolgreichsten Messebeteiligung bisher. „Wir haben in fünf Messetagen über 4.000 Kaffees ausgeschenkt. Das ist enorm! Es haben sich neben Endverbrauchern auch zahlreiche Fachleute aus Feinkostläden und Kaffeehäusern für unsere Spezialitäten interessiert“, freut sich Leonhard Wild, Inhaber der Kaffeerösterei. Die Vorträge und Vorführungen rund um das Lieblingsgetränk der Deutschen sorgten im „Kaffeehaus München“ ebenfalls für großen Publikumsandrang. 

Ein weiterer Höhepunkt der Messe war die Genusswerkstatt Bayern, die neue Anlaufstelle für alle, die Wert auf gute regionale Produkte legen. In einer großen Gemeinschaftsbeteiligung stellte das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten heimische Hersteller und deren handwerklich hergestellte Produkte wie Essig, Bier, Wein oder Milcherzeugnisse vor. „Es war der bisher größte Auftritt auf der FOOD & LIFE. Ein Hingucker war die Genusswerkstatt Bayern mit unseren Spitzenköchen Josef Hartl und Stefan Fuß, die bei weitem unsere Erwartungen übertraf. Die neue Premiumstrategie unseres Ministeriums wurde stark hinterfragt und sowohl optisch als auch haptisch auch bestens umgesetzt. Alles in allem: eine erfolgreiche Messe und rundum zufriedene Austeller“, zieht Georg Hausl, Leiter der alp Bayern (Agentur für Lebensmittel - Produkte aus Bayern) Bilanz. 

Im Rahmen der FOOD & LIFE feierte außerdem der MWM Munich Whisk(e)y Market Premiere. Am 2. und 3. Dezember konnten dort sowohl Laien als auch Experten über 300 hochwertige Whiskys und Whiskeys unter fachkundiger Anleitung von 20 Herstellern und „Independent Bottlers“ (unabhängigen Abfüllern) verkosten. Dabei standen edle Tropfen aus Schottland, Irland, Deutschland, Österreich aber auch aus Amerika und Indien hoch im Kurs. 

Die nächste Heim+Handwerk und FOOD & LIFE finden vom 28. November bis 2. Dezember 2018 statt.


Pressemitteilung als Download:
FL2017_07_Schlussbericht.pdf